Praxis für Psychoanalyse und Gruppenanalyse Praxis für Psychoanalyse und Gruppenanalyse Praxis für Psychoanalyse und Gruppenanalyse Sonja Wuhrmann | Sprecherstrasse 4 | 8032 Zürich

Kurs 3, Psychoanalytisches Seminar Zürich, PSZ

Leitung: Sonja Wuhrmann

Wie beeinflusst die Gruppe das Individuum, wenn wir davon ausgehen, dass das Individuum aus der Gruppe hervorgeht, wie auch die Gruppe selbst ohne Individuen nicht existiert.

Das Seminar will der Bedeutung dieser Wechselwirkung, welche die Dynamik einer Gruppe unbewusst prägt, nachgehen. Grundlegend ist dabei die gruppenanalytische Methode nach Foulkes, der die Psychoanalyse und die Soziologie zusammengeführt und etwas Eigenständiges daraus entwickelt hat. Die essentielle Bedeutung der Gruppe für den Einzelnen ist der Ausgangspunkt seines Denkens. Das psychoanalytische Denken in gruppalen Zusammenhängen soll in verschiedenen Bereichen dargestellt werden: In der stationären und ambulanten analytischen Gruppentherapie, in der Organisationsberatung und der Teamsupervision.

Anhand von eingebrachten Protokollen der TeilnehmerInnen wird dem szenischen Verstehen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Das Seminar richtet sich deshalb an InteressentInnen, die in oder mit Gruppen arbeiten. Die Gruppe wird auf 12 TeilnehmerInnen beschränkt.

Semesterprogramm PSZ
http://www.psychoanalyse-zuerich.ch/Einzelansicht.115+M5858e7d5506.0.html

Anmeldung

sonja.wuhrmann@praxis-wuhrmann.ch
Tel. 044 252 06 51
Signaustrasse 11, 8008 Zürich
Kurskosten: Fr. 120.–

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok